08-07-09

LEONARD - geh mit gott

LEONARDs 1. Album erschien im Frühjahr 1988 (Reise in die Zärtlichkeit) und im Frühjahr 2009, gen au 21 Jahre später, liegt sein 20. Album "Lass' mir ein bissehen von Dir hier" vor. Das ist eine durchaus beeindruckende Bilanz, die sicher einen gewissen Seltenheitswert besitzt. Zu den 17 Studioalben gibt es drei Best-Of CDs.

Dem aufmerksamen Beobachter, und dem Fachmann ohnehin, wird das aber nicht allzu sehr verwundern, denn Leonard hat es in den vielen Jahren seiner Karriere immer wieder verstanden, ein hohes musikalisches Niveau zu halten und seinen Stil konsequent weiterzuentwickeln. Seine Texte beweisen Zeitgeist gepaart mit einem Schuss augenzwinkerndem Witz aus der Blütezeit des Deutschen Schlagers. Das beweisen vor allem seine Produktionen "Hautnah" und "Fliegen ohne Flügel".

LEONARD - geh mit gottAuch beim nun vorliegenden neuen Album "Lass' mir ein bisschen von Dir hier" ist er dieser Linie treu geblieben. Die erste Singleauskopplung "Ich bewache deine Träume" ist wieder ein typischer Leonard: Eingängig, schlageresk mit einer Prise Schweizer Charme. Leonard ist mittlerweile sein eigenes Markenzeichen und das ist zum Glück auch mit nichts und niemanden verwechselbar. Die 14 Titel seines aktuellen Album bieten wieder eine ganze Menge an Musikalität und interessanten Texten. Da ist zum einen der sehr persönliche und unter die Haut gehende Titelsong "Lass' mir ein bisschen von Dir hier", den er seinem im Sommer 2008 verstorbenen Vater widmete, der wie kein anderer seine Karriere unterstützt und gefördert hat.

Neben dieser sehr aussergewöhnlichen Ballade, brilliert er aber auch mit zwei weiteren Gänsehauttiteln: "Es kommt die Zeit" und "Ich sag' Adieu". Den Hauptanteil des Albums belegen jedoch die flotten und fröhlichen Lieder. Da ist das witziggeingängige "Dein Leasingvertrag läuft heute aus", und der durchaus auch stark autobiografische und musikalisch interessante "Könnt' ich noch einmal, wie ich wollte". Deutliche Worte schlägt er bei "Geh' mit Gott (aber geh')" an und zeigt damit, dass auch im Schlager nicht immer alles rosarot sein muss. Ihm ist es wichtig, dass man in seinen Liedern auch das wirkliche Leben wiederfinden kann.

10:45 Gepost door Radio Go4it in Muziek info | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.